Stefan Thiesen

Wirklichkeit ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben.

www.mindquest.de

Wissensgesellschaft

Gesellschaftspolitik | 13.07.2009

In einem wahren medialen Trommelfeuer wird uns seit einigen Jahren über alle Kanäle der Massenkommunikation die "moderne Informations- und Wissensgesellschaft" angepriesen und - angemahnt. Wie jede Ideologie hält auch unsere derzeitige (deren Namen mir nicht einfallen will, so sie denn schon einen hat) die eigene Verblendung nicht nur für Notwendigkeit, sondern auch kompromisslos für die beste aller Welten. Lesen

Politik und Wirklichkeit

Wirtschaftspolitik | 21.10.2004

Wenn man den alten Chinesen Glauben schenken darf, und ich denke man darf, dann ist eine gute Staatsführung unsichtbar, unbemerkbar. Gleichgewicht ist das wichtigste Stichwort taoistisch-konfuzianischer Politikideale – Gleichgewicht und Orientierung an der Realität. Nun lieferte Philip K. Dick eine interessante Definition der Wirklichkeit: "Wirklichkeit ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört daran zu glauben." Lesen