Prof. Dr. Christoph Butterwegge

geboren 1951, leitet die Abteilung für Politikwissenschaft an der Universität zu Köln

www.uni-koeln.de/ew-fak/seminar/sowi/politik  |  www.christophbutterwegge.de.vu

Neoliberalismus und Standortnationalismus - eine Gefahr für die Demokratie?

Demokratie | 09.08.2006

Seit geraumer Zeit steht der Wohlfahrtsstaat, früher ein konstitutiver Bestandteil bundesdeutscher Staatlichkeit, unter erheblichem Druck. Man kann von einer Sinnkrise des Sozialen sprechen, die zur Umgestaltung fast aller Lebensbereiche nach dem Vorbild des Marktes ausgenutzt wird. Lesen